Urzeitpark

Eine Wanderung durch 150.000 Jahre Geschichte

Auf dem Außengelände des Hünengrabzentrums werden Sie in die Urzeit versetzt. Die Geschichte, die im Expeditionstor des Geoparks De Hondsrug erzählt wird, wird hier real dargestellt. Im Urzeitpark wandern Sie durch die Geschichte. Sie erleben das Leben unserer Vorfahren aus nächster Nähe und sehen, wie die Menschen in dieser Zeit in ihren Häusern und Bauernhöfen lebten.

Sie gehen buchstäblich auf eine Zeitreise. Beginnend mit einem Lager der Neandertaler, geht es entlang einer Rentierjägerhütte und einer Hütte aus der Mittelsteinzeit, vorbei an Grabhügeln und Moorpfaden zu einer Ausgrabungsstelle eines Hünengrabs und anschließend zum prähistorischen Dorf. In diesem kleinen Dorf stehen drei Häuser aus verschiedenen Perioden. In und um die Häuser und auf den Äckern können Sie sehen, fühlen und riechen, wie es zu dieser Zeit zuging.

Sehr regelmäßig treffen Sie hier auch Urmenschen, die in anschaulichen Geschichten die damalige Zeit beschreiben und den Besuchern zeigen, wie sie damals gelebt haben. Es wird Feuer gemacht, gekocht, Feuersteine und Holz bearbeitet, Wolle gefärbt und viele weitere Dinge des früheren Alltags vorgeführt.

Im Urzeitpark gibt es viel zu erleben

Im Urzeitpark gibt es noch viel mehr zu erleben. Bei einer Wanderung über den Barfußpfad erfahren Sie „an eigenen Füßen“, wie es sich barfuß auf natürlichen Materialien läuft, es gibt einen idyllischen Schmetterlingsgarten, in dem im Frühling und Sommer prachtvolle Schmetterlinge umherfliegen und eine Bogenschießanlage, auf der unter Anleitung mit Pfeil und Bogen geschossen werden kann. Auf dem Gelände sind außerdem Picknicktische verteilt, an denen Sie sich zwischendurch gemütlich niederlassen können.